Frau sein,  Gesundheit & Fitness

Hautprobleme nach dem Absetzen der Pille

Ich hab in einem meiner letzten Beiträge angesprochen, dass ich wegen den Nebenwirkungen Angst hatte die Pille abzusetzen. Vor allem die Angst vor schlechter Haut oder Akne war da omnipräsent. Ich hatte nie mit Hautproblemen zu kämpfen, möglicherweise, weil Ich so früh anfing die Pille zu nehmen. Deshalb hat mich die Aussicht darauf extrem abgeschreckt.

Sind die Hautprobleme wirklich gekommen?

Ja. Aber sehr langsam. Erst nach einige Wochen und auch ganz anders als ich es mir vorgestellt habe. Ich hatte mir extreme Akne nach ein paar Tagen „Entzug“ vorgestellt. So kam es aber natürlich nicht. Wie alles im Körper ist auch das ein Prozess. Ein mühsamer in diesem Fall.

Wieso bekommt nach dem Absetzen der Pille schlechte Haut?

Dafür gibt es drei große Gründe:

  1. Die Hormone, denn die meisten Pillen hemmen die Testosteronprdouktion des Körpers. Testosteron ist aber extrem wichtig für die die weibliche Sexualität. Es ist aber auch für Hautunreinheiten zuständig, weshalb viele Frauen nach Absetzen der Pille über Hautunreinheiten klagen.
  2. Die Leber, denn diese ist nach dem Absetzen der Pille erstmal mit dem Abbauen der synthetischen Bestandteile des Präparats beschäftigt. Durch das Entgiften können Pickel entstehen.
  3. Die Ernährung: Als ich die Pille absetzte, hatte ich extreme Heißhunger-Attacken und unheimliche Lust auf Süßes. Zu viel Zucker ist Gift für die Haut, genauso we Weißmehl und Milchprodukte.
Mit welchen Problemen hatte ich zu kämpfen?

Zuerst hatte ich vor allem viele vereinzelte Pickel am Rücken, den Oberschenkeln und die Po. Vor allem am Rücken hatte ich zuvor noch nie auch nur einen kleinen Pickel, weshalb mich das ganze etwas erschreckt hat. Aber nach zirka 3 Monaten gingen diese „Problemchen“ zurück. Dafür hatte ich auf einmal das Problem im Gesicht. Trockene Stellen und Pickel. Vor allem an den Wangen. Alles Probleme, mit denen ich mich zuvor noch nie konfrontieren musste. Damit kämpfe ich teilweise noch heute. Vor allem in stressigen Situationen, wenn ich krank bin oder wenn ich nicht auf meine Ernährung achte, werden die Probleme schlimmer. Aber alles in allem habe ich es ganz gut im Griff.

Was macht man gegen hormonelle Hautprobleme?

Was mir am besten geholfen hat, war gesunde Ernährung, kein Weißmehl und wenig bis keine Milchprodukte. Und ganz viel Wasser! Aber auch Stress zu vermeiden und frische Luft (vor allem zum Runterkommen) haben mir geholfen. Natürlich darf auch die richtige Pflege und Reinigung nicht fehlen. Ich empfehle euch, auf natürliche und parfümfreie Produkte zu setzen. Es wird aber auch noch ein Beitrag mit Produktempfehlungen kommen.

Was kann ich anderen Frauen empfehlen?

Ruhe bewahren. Nicht stressen. Auf den eigenen Körper hören. Der Haut Zeit lassen. Auf hochwertige und natürliche Pflege setzen.

Weiteres zum Thema Pille:
Pille absetzen – die positiven Veränderungen
Endlich hormonfrei – Pille absetzen

Folge mir auf Instagram!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code