Allgemein

Basics für den Frühling, die nicht aus der Mode kommen.

Ich bin unglaublich einfach gestrickt wenn es um Mode geht. Ich mag simple Outfits – einfärbig und bequem soll es sein aber es soll trotzdem gut aussehen. Mein Geheimrezept dafür? Basics! Teile, die man mit so vielen Dingen wie möglich kombinieren kann und immer gut darin aussieht. Das beste daran, sie kommen nie aus der Mode, was für mich und meinen Vorsatz „mehr auf Nachhaltigkeit achten, wenn es um Mode geht!“ perfekt ist. Was ich persönlich im Frühling besonders gern trage, zeige ich euch jetzt!

Der Trenchcoat
Etwas das meiner Meinung nach in keinem Kleiderschrank fehlen darf, ist ein Trenchcoat. Die perfekte Übergangsjacke – egal ob für Mann oder Frau. Außerdem lässt er sich super elegant, aber auch total casual tragen. Ein Trenchcoat wird einfach nie unmodisch sein, und das ist das, wonach ich zur Zeit suche!

Das Halstuch
Mein neues Lieblingsaccessoire ist ein einfaches Halstuch. Man kann es einfach so vielseitig tragen: entweder ganz klassisch um den Hals oder im Haar. Es macht einfach jedes Outfit viel interessanter und gibt dem ganzen ein bisschen mehr Eleganz.

Oversized-Strickpullover
Ok, ich geb’s zu: Ich könnte das ganze Jahr über in Strickpullovern rumlaufen. Aber im Frühling kann man sie etwas schöner stylen als im Winter – einfach ein süßes Bralette oder gar keinen BH drunter und den Pullover dann „off the shoulder“ tragen. Sieht super süß und richtig gut aus.

Jeansjacke
Ja, auch die Jeansjacke wird nie aus der Mode kommen und das ist auch gut so. Denn auch sie lässt sich zu allem kombinieren und ist im Lagenlook auch für kühlere Tage perfekt geeignet. Ich persönlich bevorzuge ja den Oversized-Look, da man darunter eben auch einen Pullover tragen kann und mir einfach immer kalt ist.

Blau-Weiße Blusen
Wer mich schon länger kennt, der weiß, dass ich eine eigenartige Obsession mit blau/weißen Blusen habe und zirka 10 verschiedene davon besitze (nein, keine Übertreibung). Aber wieso nicht? Sie lassen sich so einfach kombinieren und man ist einfach sofort gut und „seriös“ angezogen.

Off-The-Shoulder Oberteile
Viele hassen sie, ich liebe sie: Off-The-Shoulder Tops! Sie wirken einfach sofort sehr elegant und feminin. Außerdem bin ich der Meinung, dass sie mir sehr gut stehen, weshalb ich mich auch einfach darin sehr wohl fühle – und das ist auch das wichtigste wenn es um Mode geht!

(Fake) Lederjacke
Ich habe meine Lederjacke vor ein paar Jahren am Flohmarkt gekauft und bin mega glücklich damit. Je mehr ich sie trage, desto besser gefällt sie mir. Auch bei der weiß ich, dass sie einfach immer in Mode sein wird. Man kann Lederjacken außerdem super einfach kombinieren, was für mich und meine Faulheit mega praktisch ist.

Weiße Basic Shirts
Egal ob, Kurz- oder Langarm, weiße Basic Shirts passen zu absolut allem und können ganz einfach mit einer Kette, Bluse oder einem Blazer aufgewertet werden. Was auch total toll aussieht, ist ein Kleid darüber zu tragen. So viele Möglichkeiten mit nur einem Kleidungsstücke. Mir ist gerade aufgefallen, wie oft ich weiße T-Shirts in diesem Blogbeitrag trage haha also ihr seht – das perfekte Kleidungsstück!

Blazer
Ich persönlich liebe Blazer. Man kann sie total elegant, aber auch sehr Casual tragen – je nach Kombi. Einen guten Blazer hat man ewig und ist die Investition absolut wert. Es muss aber nicht immer ganz klassisch schwarz sein, sondern kann auch kariert, gestreift oder aus Samt sein.

Weiße Sneaker
Meine weißen Speaker sind zur Zeit meine absoluten Liebslingsschuhe. Ich trage sie zu allem: Kleid, Rock, Jeans, lockere Hosen und so weiter und sofort. Ich habe meine weißen Senke von „Veja“ – die sind nachhaltig, fair produziert und super cool. Außerdem sind sie preislich gleich wie andere Sneaker. Sie sind zugegeben anfangs ein bisschen unbequem, aber nach ein bis zwei Mal tragen haben sie sich schon eingelaufen.

Ein langer Cardigan
Wie vorhin schon erwähnt ist mir andauernd kalt, weshalb ich eigentlich immer etwas zum rüberziehen mithabe. Dafür liebe ich besonders Cardigans. Sie halten warm ohne das Outfit zu verstecken und sind soooo schön kuschelig! Was will man mehr?

Mom-Jeans
Man hasst sie, oder man liebt sie – die Mom-Jeans. Ich persönlich LIEBE sie – heiß und innig! Bequem und richtig gestylt schauen sie so unglaublich gut aus. Das Vom-Jeans im Gegensatz zu vielen Skinny Jeans nur wenig bis keinen Stretch-Anteil haben, halten sie um einiges länger und man kann sie viele Jahre lang tragen.

Mit diesem Blogpost wollte ich euch zeigen, wie einfach es ist, mit wenigen Teilen gut angezogen zu sein und das über mehrere Jahre lang, denn wie schon im letzten „Fashion-Blogpost“ erwähnt, ist die nachhaltigste Art Mode zu leben, die Teile, die man hat oder kauft, so lange wie möglich zu tragen und zu lieben.

Mehr zum Thema Fashion:
Modebewusst und trotzdem nachhaltig – so geht’s!
Frühlings must-have Denim Latzshort: 1 Teil – 5 Looks
6 (leistbare) Trends auf die ich mich diesen Herbst freue

7 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code