Persönliches

Vegan, Vegetarisch, Plant Based – was bin ich denn jetzt eigentlich?

In letzter Zeit bekomme ich auf Instagram (@weristluisa) einige Fragen zu meiner Ernährung. Wie ich mich ernähre, ob ich vegan esse, ob ich Zucker zu mir nehme und und und. Diese Fragen möchte ich euch in diesem Blogpost beantworten!

Ernährst du dich vegan?
Die wohl meist gestellte Frage und die Antwort ist „Naja“. Ich esse seit mittlerweile fast 8 Jahren kein Fleisch mehr und habe mich phasenweise auch vegan ernährt. Ich versuche auch so gut es geht auf Milchprodukte und Produkte, bei denen ich nicht nachvollziehen kann, woher Ei und Co. kommen, zu verzichten. Wir kaufen alles in Bio Qualität und Eier haben wir oft die von meinen Eltern. Auch koche ich, wenn ich nur für mich koche, fast immer vegan und interessiere mich sehr Veganismus. However, ganz vegan kommt für mich aus verschiedenen, teilweise sehr persönlichen, Gründen nicht in Frage. Ich bewundere jeden, der sich zu 100% vegan ernährt und auch so lebt, bin aber selbst einfach noch nicht dazu bereit.

Glaubst du, jemals wieder Fleisch zu essen?
Nein. Als ich aufgehört habe Fleisch zu essen, meinten alle, dass das nur eine Phase sei, die in 2 Monaten wieder vorbei sei. Joke’s on you – it wasn’t. Ich meinte zwar einmal, dass ich in der Schwangerschaft eine Ausnahme machen würde, nach einer kleinen Recherche wurde mir aber klar, dass der Verzicht auf Fleisch in der Schwangerschaft unglaublich viel Sinn macht.

Vermisst du Fleisch?
Jein. Ich geb’s zu – mir hat Fleisch tatsächlich geschmeckt und ich mag auch den Geruch von Speck und hätte auch „Lust“ darauf. Das sin aber nur kurze Phasen und dann ist es auch wieder vorbei.

Warum isst du kein Fleisch?
Der eigentliche Anstoß damals war, der Pferdefleischskandal (ja, wirklich haha). Ich habe drüber nachgedacht, wie unlogisch es ist, dass wir uns davor ekeln gewisse Tiere wie Hunde, Katzen oder eben Pferde zu essen, es aber bei anderen Tieren wie Schweinen und Kühen es ganz normal is. Da hat es mich auf einmal angefangen davor „zu grausen“. Mittlerweile ist die Umwelt ein weiterer großer Grund für meine Lebensweise.

Machst du Ausnahmen?
Nein – nicht wirklich. Es ist bis jetzt zwei Mal vorgekommen, dass ich betrunken Fleisch gegessen habe – weil ich hunger hatte und nichts anderes mehr da war. Ich weiß, dass das dumm ist, aber naja, kann ich jetzt leider nicht mehr ändern. Ich habe auch auf Bali mal ein traditionelles Gericht mit Fleisch gekostet, das mein Freund für sich bestellt hatte, ich würde mir aber bei selbst etwas bestellen.

Stört es dich, dass dein Freund Fleisch isst?
Nein. Aus drei Gründen: 1. Stört es ihn nicht, das ich kein Fleisch esse. 2. Geht es mich absolut nichts an, wie er isst. 3. Achtet er sehr darauf, welches Fleisch er kauft. Es hat sich auch sein Fleischkonsum in den 2,5 Jahren unserer Beziehung sehr geändert, da wir einfach gerne zusammen kochen.

Akzeptiert deine Familie, dass du kein Fleisch isst?
Ja. Sie waren zwar alle sehr überrascht, da ich immer sehr gerne Fleisch gegessen habe, aber mein Papa hat dann einfach immer etwas anderes für mich mitgemocht oder ich habe nur die Beilagen gegessen. Für meine Mama hat sich nicht viel geändert, zur Jause gabs dann halt Käse oder Aufstrich statt dem Schinken am Brot, aber zu Mittag hat sie sowieso selten Fleisch gekocht. Mittlerweile bin ich auch nicht mehr die einzige Vegetarierin. Meine Schwester, mein Bruder, mein Schwager und meine Schwägerin essen auch alle ken Fleisch.

Ernährt du dich sehr gesund?
Ich versuche mich an eine 80:20 Regel zu halten. 80% gesund, 20% ungesund. Die 20% ungesund sind meistens Schokolade, bei meinen Hauptmahlzeiten fällt es mir Gott sei Dank nicht schwer gesund zu essen, da mir gesundes Essen einfach schmeckt und ich es von Klein auf gewohnt war, gesund zu essen.

Verzichtest du auf irgendetwas?
Nicht wirklich. Es gibt bestimmte Dinge, die ich nicht (mehr) esse. Darunter fällt alles sehr verarbeitete wie Limonaden, gezuckerte Joghurts und Desserts, „Müslis“ und so weiter. Ich würde es aber nicht als „verzichten“ bezeichnen, da mir diese Dinge nicht abgehen und ich sie einfach nicht essen möchte.

So das wars mal mit diesem „Food Q&A“. Habt ihr noch weitere Fragen? Dann schreibt mir gerne auf Instagram @weristluisa!
Sonst gibt es auch auf meinem Blog ein kleines FAQ

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code